Dog Lodge Hundehotel im Allgäu

Fragen

1. Welche Impfungen braucht mein Hund?

Die Tollwut-Impfung, welche meist alle 2 Jahre durchzuführen ist. Ebenfalls benötigt ihr Hund die jährliche Impfung (5-fach). Achtung: ohne gültigen Impfschutz nehmen wir ihren Hund nicht auf!

 

2. Was ist, wenn mein Hund in meiner Abwesenheit krank wird?

Wir haben ein sehr gutes Netzwerk von Tierärzten in unserer Gemeinde und unmittelbarer Umgebung. Notfalls können wir auch jederzeit Tierkliniken besuchen. Jedes kleine Krankheitsbild nehmen wir ernst und agieren sofort.

3. Was muss ich bei meinem Erstbesuch für meinen Hund mitbringen?

Den ausgefüllten Unterbringungsvertrag, welchen Sie bei der Besichtigung erhalten oder auf unserer Webseite unter der Rubrik Aufnahme finden und einen gültigen Impfausweis. Des Weiteren eine Decke/Bettchen, damit ihr Hund sich bei uns wie zu Hause fühlt. Futter ist bei uns im Preis inkludiert. Sie können jedoch gerne ihr eigenes Futter mitbringen, gerade bei empfindlichen Hunden.

 

4. Warum kann ich meinen Hund nicht außerhalb der Öffnungszeiten bringen oder holen?

Unser häufigster Diskussionspunkt mit Kunden sind die Öffnungszeiten. Unsere Öffnungszeiten, vor allem die Bring-Zeiten, wurden extra so gelegt, um für ihren Hund ein entspanntes Leben in unserer Hundepension ermöglichen zu können. Bitte bedenken Sie, jedes Klingeln an der Haustüre, jedes Eingreifen in den routinierten Tagesablauf stört die Gemeinschaft der Hunde. Glauben Sie uns, die relativ kurz gemessenen Hol-und Bring-Zeiten haben nichts mit Faulheit unsererseits zu tun, sondern helfen uns lediglich, die Ruhephasen ihres Hundes zu ermöglichen. Vielleicht kenne Sie das Gefühl, als Hundebesitzer, wenn jede halbe Stunde den ganzen Tag lang bis in die Nacht hinein jemand an ihrer Haustüre klingeln würde, und ihr Hund denjenigen laut bellend und stürmend begrüßen möchte. So ergeht es auch uns, nur wir haben nicht nur einen Hund, sondern einige Hunde mehr.

 

5. Warum muss ich extra eine Tagesbetreuung am Abhol-Tag nach 10 Uhr bezahlen?

Sie müssen lediglich bei Buchungen von weniger als 4 Nächten eine Tagesbetreuung bezahlen, falls sie ihren Hund am Abreisetag am Nachmittag abholen. Wir sind eine der wenigen Hundepensionen, die den Abreisetag nicht voll berechnen. So finden wir es angemessen, bei einem Kurzaufenthalt ihres Hundes, welcher mit Mehraufwand behaftet ist, einen Betrag von 15 € am Abreisetag zu berechnen. Beispiel: Sie bringen ihren Hund am Freitag in der Früh und lassen ihn bis Montagnachmittag/Abend bei uns. So fallen Kosten von 3 Nächten und einer Tagesbetreuung an. Holen sie ihren Hund am Montag bis 10 Uhr ab, so zahlen sie 3 Nächte. Ab der 4. Nacht fällt keine Tagesbetreuung mehr an, auch wenn sie ihren Hund am Nachmittag abholen.

 

6. Bekommt mein Hund genügend Ansprache und Streicheleinheiten?

Ja, da wir im Gegensatz zu anderen Hundepensionen ihren Hund als unseren eigenen ansehen und diesen genauso behandeln wie unsere eigenen 3 Hunde. Bei uns werden keine Hunde weggesperrt, lediglich zu den Ruhezeiten und zur Nacht entspannt ihr Hund mit anderen in den Bungalows. Oft hören wir, oh, jetzt liegt der Arme den ganzen Abend im Bungalow alleine ohne Mensch. Bitte bedenken Sie, ein Hund braucht 18 Stunden am Tag Schlaf- und Ruhephasen. Wir sind mit ihrem Hund mindestens 6 – 8 Stunden in unserer Außenanlage und unserem Blauen Salon. Die andere Zeit benötigt ihr Hund für ausreichend Ruhe und Schlaf und hat somit gar nicht das Gefühl, ohne Ansprache zu sein.

 

7. Kann ich meinen Hund auch im Ausland per Webcam sehen?

Ja, sofern Sie ein Smartphone oder Tablet besitzen und unsere Gratis-App heruntergeladen haben. Unsere App funktioniert für das System Android und IOS ( Apple ). Da im Ausland enorme Roaming-Kosten anfallen, empfehlen wir, über den Haus/Hotel-eigenen Router einzuloggen. In ganz ganz seltenen Fällen haben wir von unseren Kunden gehört, dass der Router im Hotel eine Fire-Wall installiert hat, weswegen Sie dann nicht auf unser System zugreifen können. Dann sollten sie versuchen, über einen anderen Router auf unser System zuzugreifen.

 

8. Wie und wann muss ich bezahlen?

Grundsätzlich, wenn nichts anderes vereinbart ist, bei Abholung in bar. In der Ferienzeit erlauben wir uns, eine angemessene Anzahlung zu verlangen. Diese kann bar oder per Vorab-Überweisung entrichtet werden. Eine Kartenzahlung ist nicht möglich.

 

9. Entfremdet sich mein Hund von mir, wenn er länger in der Hundepension ist?

Nein, ihr Hund wird Sie noch genauso lieben und sich freuen, wenn er Sie wieder begrüßen darf. Erzählungen von Kunden zeigen jedoch, dass vereinzelt Hunde beleidigt oder 3 Tage nur auf dem Sofa liegen und todmüde sind. Um das Einleben des Hundes so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir hier unser Willkommens-Paket an. Der Hund bleibt 2 Nächte zum Preis von einer Nacht bei uns, und weiß nach den 2 Tagen, ich werde wieder abgeholt. Da ein Hund kein Zeitgefühl hat, wird er bei einem längeren Aufenthalt wissen, ich werde wieder abgeholt und dementsprechend entspannt die Zeit bei uns verbringen.

 

10. Ist mein Hund alleine im Bungalow und was ist, wenn er sich dort unwohl fühlt?

Nein, er ist nicht alleine. Ein Hund ist ein Rudeltier und möchte nicht alleine sein. Bei uns sind immer 2-3 Hunde in einem Bungalow. Da wir genauso wie Sie über die Web-Kamera sehen, ob es ihrem Hund gut geht, agieren wir und schauen auch nachts nach ihrem Hund, um ihn zu beruhigen ( Gewitter ).